RBO Trophy 27. 8. 2016

Anmeldung

Zu den Ergebnissen
Zur Bildergalerie
Zum Filmbericht in Laa TV
Der Wettergott war der RBO Trophy 2016 hold gesinnt und sorgte für Kaiserwetter.
So war es kein Wunder, dass sich 88 Fahrzeuge früh am Morgen im RBO Hof einfanden. Deren Besitzer sorgten für buntes Treiben und gute Stimmung, die verschiedensten Motorräder jeglichen Alters vervollständigten dieses idyllische Bild.

Pünktlich um 9.00 Uhr konnten wir starten, die letzten Starter machten sich gegen 9.45 Uhr auf den Weg, während das 2. RBO Team in Laa / Th. den Zielbereich aufbaute.


Unterwegs

Die knapp 70 km lange Strecke wurde am Morgen ausgeschildert, um die Orientierung zu erleichtern. Sie führte durch das Kreuttal und über den Buschberg und wurde von fast allen Teilnehmern problemlos bewältigt.
Nur 2 Fahrzeuge blieben wegen eines technischen Defekts liegen und wurden von unserem "Lumpensammler" mitgenommen.
Alle Starter waren spätestens um 11.30 Uhr im Ziel angekommen.

Kutschenmuseum

Nun stand der Besuch des Kutschenmuseums auf dem Programm. Die Familie Satzer hat hier etwas weithin einmaliges geschaffen. Mitten in der Altstadt befindet sich ein Museumskleinod wie man es selten findet.
Man tritt eine Zeitreise ins 18. und 19. Jahrhundert an und bestaunt die Fortbewegungsmittel des damaligen Land- und Hochadels. Die für den Besuch vorgesehenen 1,5 Stunden vergingen wie im Fluge und so begaben wir uns gegen 13.00 Uhr zurück auf den Hauptplatz, wo uns bereits die Frau Bürgermeister erwartete.

BMW R69S Renngespann von Horst Stowasser
im Gasthaus Lindenhof


Frau Bürgermeister Ribisch begrüßte die Teilnehmer der RBO Trophy sehr herzlich. Todesmutig nahm sie dann im BMW Renngespann des Lokalmatadors Horst Stowasser platz, der sein Motorrad sodann sehr "artgerecht" bewegte und ein Megaphon Trompetenkonzert in fortissimo Tonlage darbot. Die Polizei sperrte dafür gemeinsam mit der Feuerwehr den ehemaligen Rundkurs. Angeführt von einem Polizeimotorrad durften alle Teilnehmer 3 flotte Runden drehen.
Für einige Minuten durften sich die zahlreichen Zuseher in die 50er Jahre zurückversetzt fühlen. 

Danach ging es ins Gasthaus Lindenhof, in dem wir aufs Beste bewirtet wurden.
Inzwischen hatte das bewährte Zeitnehmungsteam Barbara und John die Zeiten ausgewertet und die Ergebnisse parat. Die Pokale konnten an die glücklichen Gewinnen ausgegeben werden.

Es hat alles wunderbar geklappt, alle Teilnehmer kamen unfallfrei ins Ziel und auch wieder nach Hause.
darf mich bei allen Helfern aus dem RBO Team und besonders bei Horst Stowasser, Herrn Bunzl von der Stadtgemeinde und der Frau Bürgermeister, sowie den Teams von der Polizei und der freiwilligen Feuerwehr Laa/Th. bedanken, dass wir die Veranstaltung in diesem Rahmen durchführen konnten.

Es freut sich auf die RBO Trophy 2017
Das RBO Trophy Team

Downloads

Bilder