Kundenberichte

  1. Meister Leistung

    Liebes RBO – Team, liebe Leser der Kundenberichte und liebe Puchfreunde!

     

    Mit Freude möchte ich wieder nach meiner KTM PONNY JÄGERMEISTER EDITION etwas von mir geben: 

    Weiterlesen…
  2. RBO Reise 2016 - auf den Spuren Winetous

    Hier geht`s zu den Bildern
    In diesem Jahr führte uns die RBO Reise auf die Spuren von Lex Barker und Pierre Brice rund um die Region des Nationalparks Plitvicer Seen.

    Am Montag dem 20.06 2016 startete der Großteil unserer Gruppe vom Firmengelände der RBO Zentrale Richtung Süden. Die Tour startete jedoch bei strömenden Regen, bei so einem Wetter würde man nicht mal einen Hund vor die Türe setzen. Doch mit der richtigen Kleidung sollte das schon zu bewältigen sein. Es wurde später erzählt, dass der Regen zeitweise so stark war, dass am Vergasertupfer ständig gepumpt werden musste um die Maschine am Laufen zu halten.

    Weiterlesen…
  3. RBO Reise 2015 - in die hohe Tatra

    RBO Tour 2015 alle Bilder anschauen

     

    Am 16.06 war es wieder soweit, der Start zur 12. RBO Tour stand an. Pünktlich fanden sich die Oldtimer Enthusiasten am Firmengelände von Hermann in Tresdorf ein. Da wir heuer eine große Truppe waren, war es gar nicht so einfach den Überblick zu behalten.
    Nachdem die neu zu uns Gestoßenen von Hermann vorgestellt wurden, ging es auch gleich zur Fahrerbesprechung.
    Die Reiseplanung und die Bereitstellung des Begleitfahrzeuges wurde wieder von Manfred Cyran, unserem langjährigen Guide übernommen. Nach der Bekanntgabe der ersten Tagesetappe und der Verteilung der Straßenkarten fuhren wir auch gleich los um noch zwei weitere Mitstreiter, Karl und Hans auf den Weg in die Slowakei aufzugabeln.
    Die Route führte uns in diesem Jahr durch Tschechien in die Slowakei zur Hohen Tatra nach Štrbské Pleso, nahe der polnischen Grenze.

    Weiterlesen…
  4. Die Wiedergeburt einer Puch DS50

    Sehr geehrtes RBO-Team, lieber Hr. Ing. Stöckl!

    Es war ein langer Weg bis ich meine wunderschöne Puch DS 50 mit 4 Gang Fußschaltung fertiggestellt hatte. Aber nun von Anfang an...

    Begonnen hat alles als ich mit meinen damals 15 Jahren in einem alten Bienenhaus meiner Oma ein hellblaues Moped gefunden habe und daraufhin habe ich sie gefragt, was es mit dem Moped auf sich hat. Es war ihr Gefährt, welches sie früher verwendet hat um in die Kirche, zum Einkaufen ins Dorf oder zum Beeren sammeln am Berg verwendet hat. Das war wohl der Startschuss für meine Interesse und Leidenschaft zu Puch Mopeds. Letztes Jahr im Herbst, ich war mittlerweile 17, habe ich meine Oma endlich gefragt, ob ich nicht die Daisy haben könnte. Sie schenkte mir das Moped, leider war es in etwas heruntergekommenem, nicht fahrtüchtigen Zustand. Es ist eine Puch DS 50-4 BJ 1972. Die Papiere hatte ich auch dabei.

    Weiterlesen…
  5. Die Geschichte einer 50ccm DKW Rennmaschine

    Diese Dokumentation widme ich dem ehemaligen Rennfahrer Gerhard Paretta, und seinem Freund Georg Tischer. Sie Zeigt, wie es in den 60er Jahren noch möglich war, als Privatteam durch Eigeninitiative, Enthusiasmus und technisches Können eine Rennmaschine aufzubauen und mit dieser in diversen Staatsmeisterschaftsläufen gewinnen konnte. 
    Ich Danke Gerhard, dass er mir für diese Dokumentation seine Fotos und die diversen Dokumente überlassen hat.
    Leo Öfferl

    Weiterlesen…
  6. Sind wir alle Verrückte?

    sind wir alle Verrückte?

     

    Oder warum suchen wir ehrgeizig verwahrloste Alteisenhaufen in Scheunen?

    Warum hegen und pflegen wir sie und sprechen sogar manchmal mit Ihnen?

    Warum spenden wir alte kaputte Ersatzteile, damit sie wiederbelebt werden? 

    Weiterlesen…
  7. Meine DS50

    Eines meiner Puch Fahrzeuge ist eine DS 50 und ein Erlebniss mit der Daisy!

    Im Jahr 1961 konnte ich mir erst mit finanzieller Hilfe ein, kurz auf den Markt gekommenes, neues zweisitziges Puch Moped DS 50 kaufen.
    Mein Onkel, damals ein Mechanikermeister und Puch Vertragshändler in Langenlois, entfernte bei der Übergabe gleich mal die eingebaute Drossel. Damit war die erste Blaue geschwindigkeitsmäßig eine gute Konkurrenz für die, in unserer Gruppe, stark vertretenen Sissi Mopeds.

    Weiterlesen…
  8. KTM Grand Tourist

    Herr Martin Hörleinsberger hat uns diese wunderbare KTM Geschichte geschickt:

    Es war einmal…Since 53

    Am 5 März 1953 stirbt Josef Stalin.Das Volkswagenwerk in Wolfsburg senkte den Preis eines „Käfers“ auf 4200 DM (vorher 4400DM).

    Weiterlesen…
  9. Speichenschloss für Puch 250 TF

    In meiner Familie und im Bekanntenkreis gab es nur Puch Fahrzeuge, wie damals weit verbreitet nur einspurige!


    Schon 1953 konnte ich auf der neuen Puch TF, einer der ersten Schwarzen die in Wien ausgeliefert wurden, bei meinem Schwager mitfahren. Wunderbar das Gefühl der Freiheit, hoch oben am Soziussitz und voll im Fahrtwind. Da wurde ich vermutlich mit dem Puch Virus infiziert. Als ich 17 Jahre alt war, mitten in der Mopedzeit, gab mein Schwager die TF an seinen Bruder weiter. Stundenlanges Betteln half damals nichts und mein Schwager (Polizist) lies mich nicht, auch nur eine kleine Runde mit ihr drehen. Da war sie dann plötzlich aus den Augen, aber nicht aus dem Sinn. Innerhalb mehrerer Jahre war ich anschließend stolzer und zufriedener Besitzer einiger anderen Puch Produkte, aber nie von einer TF. Die Jahre vergingen, die Sehnsucht nach einer TF wurden nicht weniger - sondern immer stärker.

    Weiterlesen…
  10. Großes Glück mit kleiner Maschine

    Sehr geehrtes RBO-Team, lieber Hr. Ing. Stöckl!


    Lange hat es gedauert bis ich mit meiner Puch 125T fertig wurde. 
    Vor 5 Jahren bat meine Frau Herrn Ing. Stöckl um Hilfe, sie wollte mir zu meinem 50. Geburtstag eine Puch 125T schenken, ein Motorrad das ich schon lange gesucht hatte.
    Es ist sicher von der Leistung und Technik her nichts Besonderes, aber für mich ist diese Maschine ein wichtiges Fahrzeug in der Nachkriegsgeschichte Österreichs. War sie doch für viele Menschen leistbar welche damit in die Arbeit fahren konnten und so unser Wirtschaftswachstum und unseren heutigen Wohlstand begründeten.

    Weiterlesen…
  11. KTM Ponny Jägermeister Limited Edition

    Ein besonderes Gefährt hat sich Herr Patrick Leiner gebaut. Eine KTM Ponny in speziellem Design.

    Der stolze Besitzer mit seinem exotischen Fahrzeug

    Hier seine Geschichte:

    Liebes RBO-Team!

    Weiterlesen…
  12. Puch 200 mit Vergaser Fischer 19mm

    Herr Spindler hatte bei seiner Puch 200 Vergaserprobleme.
    Er schreibt:

    Wollte mich nochmals für den 19er Fischervergaser den ich bei ihnen gekauft habe so wie viele weitere Teile bedanken!
    Meine Puch 200 läuft seit der Motor- und Getriebeüberholung inkl. Wellendichringumbau sehr gut.
    Aktuell habe ich eine HD 115 im Fischer verbaut, mit dem sie etwas fetter aber sicher läuft.
    Die Technik wurde von mir über den Winter neu gemacht und der originale Lack aufgearbeitet!

    Weiterlesen…
  13. Hinterholzer - Puch




    Mit viel Liebe und Geduld haben die Brüder der Familie Hinterholzer aus einem sehr traurigen alten Mädchen eine jugendlich frische Schönheit entstehen lassen. Es ist uns eine Ehre, ein wenig Anteil am gelungenen Werk zu haben.

    Weiterlesen…
  14. Puch Roller im Wettbewerbseinsatz

    Dr. Norbert Mylius: „Das erfolgreiche Herrichten eines Puch Rollers fürs Wertungsfahren“,
    Notizen vom 4.3.1958 und die letzte Ausbaustufe:
     „RLA 145“ ab „Kapfenberger Schloßbergrennen“ am 1.Mai’58


    Weiterlesen…
  15. RBO Reise 2013

    Zu den Wurzeln von Puch

     

    Die RBO Reise ist alljährlich ein Höhepunkt des österreichischen Oldtimer Jahres. 2013 führte sie uns in den Geburtsort von Johann Puch.

    Es ist unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht. Kaum haben wir die Erlebnisse des letzten Jahres verarbeitet, schon gibt es eine neue RBO Reise. Das war auch im vorigen Jahr so, wie immer bemühten sich Veranstalter Manfred Cyran und Puch Guru Hermann Stöckl um eine abwechslungsreiche Woche. Los gings diesmal in Wiener Neustadt, wo wir kurz eine Gedenkminute für an unseren verstorbenen Kollegen  Fritz einlegten. Sodann fuhren wir über den Wechsel in Richtung Steiermark, wo wir in Hartberg nochmals zwei Kollegen trafen. Neben Werner war nun auch Christoph, ein Neuling und unser Youngster mit von der Partie. Ich hatte die Ehre, diesmal eine der seltenen 250 MCH  aus dem Fundus von Hermann zu fahren, ein Ableger der in den 50ern und 60ern damals erfolgreichen Werks Moto- Crosser. Obwohl ich damit sehr gut motorisiert war, überraschte es mich wieder aufs Neue, wie flott die doch überwiegend reiferen Herren auf ihren betagten Bikes unterwegs sind. So erreichten wir schnell die slowenische Grenze. Allerdings  gab es vorher noch einen Einkehrschwung bei Susi, einer ehemaligen Baggerfahrerin aus dem australischen Outback. Nach einem opulenten Picknick und einer ausgiebigen Pause auf ihrem kleinen Anwesen begleitete sie uns mit ihrer Vespa nach Ljutomer, einem Thermenhotel in Slowenien. Hier sollten wir drei Nächte verbringen, eine wirklich komfortable Angelegenheit.

    Weiterlesen…
  16. Die Geschichte einer großen (Puch) Liebe

    Erstbesitz

    Die Geschichte einer großen Liebe
    von
    Kurt Lorenz



    Ich wurde 1951 in Graz-Puntigam  geboren und wurde ganz schnell erwachsen. Im Taufschein steht „PUCH 150 TL“. Er war schon 19 und hatte gleich ein Auge auf mich geworfen, ja, es war Liebe auf den ersten Blick. 1952 im Februar dann die Eheschließung, d.h. die Erstzulassung in Graz. Wir verstanden uns vom ersten Tag an prächtig und es folgten sechs glückliche gemeinsame Jahre und hundertundzweitausend unfallfreie Kilometer, sommers und winters auf damals meist noch nicht asphaltierten und oft vereisten Straßen. U.a. machten wir eine Italienrundfahrt bis nach Neapel und zurück. Der längste und härteste Ritt führte uns in sieben Tagen von Graz nach Stockholm, mit einem Sozius und einem Einradanhänger mit dem Gepäck. Wir haben uns dabei nichts geschenkt. Als wir nach einem langen Tag in Hamburg die Jugendherberge endlich gefunden hatten („die ist am Stintfang – Stint, das is’n  Fisch!“ lautete die Wegbeschreibung), war sie schon voll, und so fuhren wir im strömenden Regen die Nacht durch. Der Sozius schlief immer wieder ein und wurde immer schwerer auf Kurts Rücken, bis er durch einen Ellbogenstoß in die harte Realität zurückgeholt wurde. Am nächsten Tag, es regnete immer noch, kamen wir in Dänemark um 13h wieder zu einer Herberge. Kurt läutete – nichts. Er läutete noch einmal, und es drehte sich ein Schlüssel im Schloss. Ah, jetzt macht einer auf! Aber Fehlanzeige, er machte zu. Kurt läutete noch einmal, und jetzt machte er auf, holte ihn rein und zeigte wortlos auf einen Satz in den Statuten an der Wand : “Wanderer mit Motorfahrzeugen finden keine Aufnahme.“ Also wieder weiter bis wir um 17h wieder eine Herberge fanden. Seit dem letzten Bett waren es jetzt ein Tag, eine Nacht und wieder ein Tag. Vorsichtshalber ließen mich die Beiden 100 Meter davor stehen und gingen erst einmal zu Fuß hin. Die Vorsicht war überflüssig, denn der Hof stand voll mit Motorrädern und Autos! Sie holten mich schnell nach und fielen in die Kojen.

    Weiterlesen…
  17. Puch Monza 4S

    Herr Michael Effert aus Deutschland schreibt uns:

    "Vielen Dank für die Unterstützung bei der Restaurierung meiner Puch Monza. Nur durch Ihre qualitativ hochwertige Arbeit, oder Ersatzteillieferung ist ein solches Ergebnis möglich gewesen."

    Wir gratulieren ihm zur gelungenen Restaurierung und seiner wunderschönen Puch Monza.

    Weiterlesen…
  18. Puch 250 SGS Neugeburt in Frankreich

    Bonjour à toutes et à tous, Voilà longtemps que j' en désirai une et bien c' est fait! Bien entendu, cette restauration ne s' est pas faîte toute seule sans patience, sans jus de coude et sans coup de gueule de  temps en temps (ex. lorsque vous serrez trop fort l' écrou d' un collecteur et que le boulon casse net au ras du cylindre....) .

    Weiterlesen…
  19. Puch Rennmaschinen in Jugoslawien

    Johann Puch wurde in der damaligen Untersteiermark, dem heutigen Slowenien geboren. Lange Zeit war Slowenien Teil von Jugoslawien. In dieser Zeit wurden Puch Motorräder in großer Zahl in Jugoslawien unter dem namen Tomos verkauft und so wie in Österreich bei Motorradrennen eingesetzt . Hier ein besonders schönes Exemplar.

    Weiterlesen…
  20. Puchsammlung in Köln


    Sehr geehrtes RBO Team,

    als Kind in Belgien geboren ( 1960,  Vater Belgier , Mutter Österreicherin ) hatte ich das große Glück, in der nähe von Riegersburg / Steiermark, viele schöne Stunden verbringen zu können. 
    So konnte ich meine "Zweiradkarriere" mit einer ( von der Nachbarin stammenden ) Puch DS 50 anfangen. Damals ging's durch Wälder und Felder, diese "Liebe" zu Puch ist geblieben. Im Jahr 2011 habe ich angefangen, hier in Köln Puch zu sammeln  und wieder zum Leben zu erwecken.
    Dank Ihres Einsatzes und der Professionalität Ihrer  Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, egal  ob technisch oder oder im Büro tätig, ist es mir gelungen, eine kleine Sammlung von fahrbereiten Fahrzeugen aufzubauen.
    Die Puch 250 SGS ist das neue Projekt und ist Dank der guten Ersatzteilbeschaffung aus Ihrem Haus, in vollem Gange. 

    Weiterlesen…
  21. Puch DS50: eine österreichische Erfolgsgeschichte

    Puch war am österreichischen Zweiradmarkt immer Marktleader. Leider nicht immer auch Trendsetter. So dauert es sogar eine „Schrecksekunde“ von satten zwei Jahren, als im Jahr 1957 mit der Lohner Sissy und dem KTM Mecky die ersten österreichischen Mopedroller auf den Markt kommen, bevor Puch reagiert. Lohners Sissy ist von Haus aus als zweisitziges Moped konzipiert, das KTM Mecky macht den technischen Umweg vom eigenen (von Ing. Ludwig Apfelbeck konstruierten) Motor zum bewährten Sachs-Motor und einer Federverstärkung der hinteren Schwinge für den Soziusbetrieb. 1958  kommt auch das Modell Conny der Halleiner Motorenwerke (HMW) auf den Markt. Allerdings viel zu spät, um den wirtschaftlichen Untergang dieses traditionsreichen Mopedherstellers, der zu diesem Zeitpunkt bereits nach Kottingbrunn in Niederösterreich übersiedelt war, aufhalten zu können.

    Weiterlesen…
  22. Die Wiederauferstehung eines Puch RL 125

    Herr Klaus Wagner hat sich den Traum des kleinen Mannes aus den 50er Jahren erfüllt und einen Puch Roller zu neuem Leben erweckt. Wir gratulieren im zum Ergebnis und wünschen ihm schöne Stunden mit seinem Familienzuwachs. Wir danken auch für den netten Bericht.

    Weiterlesen…
  23. BMW R35 perfekte Restaurierung durch einen Fachmann

    Sehr geehrter Hr. Ing. Stöckl, 

    ich habe mir ja im August 2010 die BMW R35 von Dr. Bachna gekauft und anschließend einem Neuaufbau unterzogen.

    Die Restauration war zwar teilweise nicht ganz einfach, aber das Ergebnis kann sich - glaube ich sehen lassen – hier ein Link:

    Weiterlesen…
  24. Gerhard Kubica mit Puch SR125 auf großer Fahrt.

    Guten Tag,ich möchte euch hiermit einen kleinen Reisebericht über eine 2 Tagesfahrt mit meinen SR 125 Bj.1966 geben.Zu meiner Person:

    Ich bin heuer 50 Jahre, 193cm groß und 100kg schwer, also der richtige für einen starken Roller.Ich bin in 2 Tagen 425km mit einen Schnitt von 42km/h und einen Verbrauch von 3,1 Liter gefahren.

    Weiterlesen…
  25. Amicale Puch Herbstausflug 2011

    Aus ganz Frankreich kamen die Puch Freunde zu diesem Treffen, welches am 24. und 25. September 2011 stattfand. Ziel war das Dorf Castellane in den Alpes de Haute Provence in den Südalpen. In der Nähe ist die großartige Schlucht Gorges du Verdon.
    Hauptsächlich nahmen Puch Motorräder an diesem Treffen teil. Am herausragendsten war die TFS eines Teilnehmers. Die Maschine ist eine ehemalige Moto Cross Trainigsmaschine eines sehr erfolgreichen Moto Cross Fahrers. Die Ausfahrten konnten unfallfrei und ohne technische Probleme stattfinden. Puch Papa Francis Decrucq bedankt sich bei allen Teilnehmern und freut sich auf das nächste Treffen 2012.

    Weiterlesen…
  26. PUCH MS25 Deutschland

    Hallo RBO-Team,

    im Anhang sende ich euch zwei Bilder meiner fertig restaurierten Puch MS-25, Baujahr 1972. Dazu möchte ich mich für den "SUPER SERVICE" und die passenden Ersatzteile in einer "TOP QUALITÄT" ganz herzlich bedanken.Ein ganz großes "LOB" an das gesamte RBO-Team!Damit konnte ich das Projekt so erfolgreich abschließen.

    Weiterlesen…
  27. Eine Puch Allstate 175 erblüht zu neuem Leben

    Liebe Monika und RBO-Team,

    Die Wiederherstellung meiner 1966 Allstate (Puch 175SV) habe ich nun abgeschlossen. Eure Hilfe bei diesem Projekt war sehr wichtig. 

    Ich Danke Ihnen sehr und Ich sende euch Bilder (vor und nach) vom fertigen Produkt.

    Weiterlesen…
  28. Puch VZ50M (Puch Sabre)

    Puch Kleinkrafträder mit M-Motor.

    In den 70-er jahren wurde in Österreich nach deutschem Vorbild die Kleinkraftradklasse eingeführt. Das war die Geburtsstunde der überragenden Puch 6-gang Modelle. M50Jet, Monza 6SL, Cobra, Daytona haben diesen Markt beherrscht, der mitlerweile wieder von der Bildfläche verschwunden ist.

    Weiterlesen…
  29. Die automobile Erfolgsgeschichte am Beispiel der Großglockner H

    kann ab 7. Juli 2011  mit dem Besuch der Dauerausstellung im Besucherzentrum der Kaiser-Franz- Josefshöhe nachvollzogen werden.

    Weiterlesen…
  30. Weihnachtsgrüße aus Deutschland mit Puch Rennmaschine

     

    Weiterlesen…
  31. Sportliche Sears Puch M125

    Hello, I just wanted to say

    Thank you!

    for your assistance when purchasing parts from RBO. We ordered parts for our Sears Allstate SR 125 and were very happy with the results. We would recommend your company to anybody that was restoring a motorcycle. The finished bike below.

    Weiterlesen…
  32. Puch MC 250 in Finnland

    Hallo!

    Puch ist schön zu fahren aber noch schöner zu reparieren mit vielen neuen Ersatzteilen.

    Danke fur ihren Hilfe am jeden Bedarf.

    Hier MC mit originalen Renntüten.

    MFG

    Weiterlesen…
  33. KTM - in England restauriert

    Thank you for your help supplying parts for my UK 1974 Ktm Comet Gt50, I have now finished, and it is to be shown at the Staffordshire Classic Bike show 17-18th October,All work was carried out by me except specialized powder coating and Chroming. I am quite pleased the way it has turned out including the seat cover which I made myself, only the 32mm exhaust needs replacing but I can live with that for now! 

    Weiterlesen…
  34. Ausflug unserer französischen Puch Freunde von Amicale

    Ich sende Euch einige Bilder von unserem Ausflug vom  25./26 September 2010.

    Wir waren etwa dreißig Motorräder, Puch 250 von Mehrheit. Der älteste Pilot wird 77 Jahre alt am 1. Mai 2011. Viele Fahrer sind über 60 Jahre. Wir fuhren 130 km am Samstag, darunter 100 km in Regen und 40 km am Sonntag. Nur zwei Ausfälle, einmal war der Ersatz des Unterbrecherkontaktes und beim anderen der Austausch der Batterie erforderlich.

    Weiterlesen…
  35. Puch 175 SV aus der Schweiz

    Auch in der Schweiz gibt es so manche Puchliebhaber. Herr Alberto Keel gehört eindeutig zu dieser Sorte Mensch. Hat er doch in jahrelanger Arbeit, wie er es sagt, diesen "Schrotthaufen" wieder zum Leben erweckt. Wir finden ihm ist viel mehr als das gelungen! Wer hätte nicht gerne so ein Prunkstück von einer 175 SV in seiner Garage stehen?

    Weiterlesen…
  36. Puchsammlung aus Frankreich

    Wir freuen uns Menschen aus aller Welt zu unseren Kunden zählen zu dürfen. Diese Fotos stammen von einem treuen Kunden aus Frankreich der früher selbst damit Rennen fuhr. Momentan ist er gerade dabei wieder eines davon herzurichten.

    Weiterlesen…
  37. Jarno Saarinen-Replika Puch

    Nach 3 Jahren harter Arbeit ist es nun vollbracht. Herr Klaas Tjassens aus Holland hat mit der Restaurierung seiner Jarno Saarinen-Replika ein wahres Meisterstück abgeliefert.

    So wie Jarno Saarinen, der seine Maschine zu großen Teilen selbst gebaut hat, hat auch Klaas Tjassens viele Teile selbst gemacht oder von Freunden machen lassen. Allerdings konnte Herr Tjassens auf etwa 40 Jahre Erfahrung im Umgang mit Oldtimermotorrädern zurückgreifen und hatte auch so manchen kompetenten Helfer auf seiner Seite.

    Weiterlesen…
  38. Heijo - von Hamburg bis nach Tegelen

    In der Oldtimer-Markt habe ich 2003 einen Bericht und eine Einladung zu einem PUCH-Treffen in den Niederlanden gesehen. "Niederlande - das ist doch nicht allzu weit von uns entfernt - das schafft doch Zenzi (meine 250 TF) von Hamburg locker !" Also das Zelt, den Benzinkocher und was man halt so für 4 Tage Braucht (1 x Wechselwäsche und Regenbekleidung) ab in den Rucksack und auf den Sozius geschnallt. So machte sich Herr Heijo Fescharek auf die Reise...

    Weiterlesen…
  39. Der Berg ruft!

    Der Berg ruft - aber nicht irgendeiner! Nein, es sollte schon gleich der mit 3798 Metern höchste Berg Österreichs sein, den sich Johannes Reischl und Manfred Laux für ihre Motorradtour ausgesucht haben! Ein Augenzeugenbericht:

    Weiterlesen…
  40. Heinz - auf den Spuren von Max Reisch

    Vor 70 Jahren fuhr Max Reisch mit Begleiter Herbert Tichy mit einer Puch 250 von Wien nach Bombay. Ing. Heinz Kaminski hat eben dieses Abenteuer gewagt und ist nun glücklich und erfolgreich retour!

    Weiterlesen…
  41. Reinhold und das Nordkapp

    Unglaublich, aber wahr! 25 Tage lang saß Reinhold Heinitz jeden Tag acht Stunden am Sattel seines Puch VS 50 Mopeds. Auf seiner Reise von Scharnstein zum Nordkap und zurück legte er insgesamt 8220 Kilometer zurück bis er am 27. Juni 2003 endlich wieder seine Heimatgemeine erreichte!

    Weiterlesen…

Machen Sie mit!

Haben auch Sie einen interessanten Beitrag für uns? Zum Beispiel:

  • eine besonders schöne Reise
  • eine gelungene Veranstaltung
  • eine Restaurierung
  • eine lustige Geschichte
  • eine schöne Motorradsammlung

Wenn Sie uns so einen Beitrag senden und wir ihn ins Netz stellen, bekommen Sie als kleine Anerkennung einen Gutschein über 10 Euro!

Bitte senden Sie Ihren Beitrag an office@rbo.at!