Die automobile Erfolgsgeschichte am Beispiel der Großglockner H

kann ab 7. Juli 2011  mit dem Besuch der Dauerausstellung im Besucherzentrum der Kaiser-Franz- Josefshöhe nachvollzogen werden.

 
Peter Krackowizer         Agentur für Public Relations, Marketing & Event-Reisen
Die Erfolgsgeschichte des Automobils
Die höchst gelegene Automobilausstellung der Welt an der Großglockner Hochalpenstraße
5081 Anif Fischergasse 9 Austria
Mobil: +43 - (0)699 - 106 25 350
Telefon: +43 - (0)6246 - 76 815
Email: agentur@reisemosaik.at
www.reisemosaik.at/Service
nicht protokollierte Einzelfirma
Peter Krackowizer
Wirtschaftskammer Salzburg, Fachgruppe Werbung
 UID-Nr.: ATU 653 11 325 Gerichtsstand: Salzburg
 
Meilensteine aus der Automobil- und Motorradgeschichte  gibt es ab 7. Juli 2011 am Fuße Österreichs höchstem Berggipfel, dem Großglockner, zu bewundern. Im Besucherzentrum der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe, auf 2.365 Metern Seehöhe,  wird  „die Erfolgsgeschichte des Automobils“ als die höchst gelegene Automobil-Ausstellung der Welt zu sehen sein.
 
Rund 30 historisch wertvolle Vehikel aus der Automobil- und Motorradgeschichte werden Anziehungspunkt der Dauerausstellung sein. Der Themenschwerpunkt „Großglockner“ beleuchtet zudem die Auto- und Motorradgeschichte aus der Perspektive der wohl schönsten Alpenpanoramastraße Europas.
 
Ein spezieller Ausstellungsteil präsentiert mit Martin Schneeweiß den schnellsten österreichischen Motorradrennfahrer der  int. Großglockner Rennen der 1930er Jahre, den „Rennprofessor“ Dr. Helmut Krackowizer und seiner Beziehung zur Großglockner Hochalpenstraße sowie die drei internationalen Großglockner Rennen 1935, 1938 und 1939.  Unter anderem kann man eine Rudge Racing Special 250 cm³ aus dem Jahr 1932 von Prof. Krackowizer sehen.
 
Dauerausstellung „125 Jahre Automobilismus“
Eröffnung: 7. Juli 2011
Ort: Besucherzentrum der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe  an der Großglockner Hochalpenstraße.
Eröffnungshighlights: Zweiter Marcus Wagen (Replika), Benz Patent Motorwagen (Replika) - das erste Automobil, Formel 1 Showcar 2010 von Sebastian Vettel u.v.m.
 
Bildtexte – siehe nächste Seite
 
Dauerausstellung „125 Jahre Automobilismus“                                                                                          Seite 2
 
Bild: Wallack_Auto_BWM327At
Ob in einer eleganten Limousine, in einem Postbus … (Bildquell: Großglockner Hochalpenstraßen AG)
Bild: gogo_motorrad_grossglockner
… oder im Sattel eines Gogo-Motorrads: die Großglockner Hochalpenstraße war von Anbeginn ein Anziehungspunkt der motorisierten Gesellschaft. (Bildquelle: Peter Krackowizer, Motorrad-Literatur- und Bildarchiv Prof. Dr. Helmut Krackowizer)
 
 
Mit Unterstützung von:
•          Technisches Museum Wien
•          ADAC, ÖAMTC
•          Obersten Nationalen Sportkommission für den Kraftfahrsport in Österreich (OSK)
•          Motorveteranen Club Salzburg
•          Vötter Fahrzeugmuseum Kaprun
•          Villacher Fahrzeugmuseum
•          Salzburg AG
•          KELAG
•          Mercedes Benz Österreich
•          Red Bull
•          Ignaz Lackner, Heiligenblut
•          Hans Richter, Krimml
•          Franz Soriat, Hallwang
•          Motorrad-Literatur- und Bildarchiv Prof. Dr. Helmut Krackowizer 
 
Der Großglockner und die Motorisierung
Als im Jahr 1922 eine Gruppe österreichischer Experten Pläne für eine Straße über das Hochtor vorlegte, ernteten sie vorwiegend Spott. In einer Zeit, in der es in Österreich, Deutschland und Italien erst 154.000 Pkw, 92.000 Motorräder und knapp 2.000 km asphaltierte Überlandstraßen gab, durchlitt Österreich die wirtschaftlich katastrophalen Folgen der Niederlage im Ersten Weltkrieg.
 
Selbst der bescheidene Entwurf eines drei Meter breiten Schottersträßchens mit Ausweichen auf Sichtweite mutete damals wie Luftschlossarchitektur an. Den Anstoß zum Bau einer Straße, die karge Alpentäler dem automobilen Fremdenverkehr erschließen sollte, gab 1929 der New Yorker Börsenkrach.
 
Am 30. August 1930, um 9.30 Uhr, drückte der Salzburger Landeshauptmann Dr. Franz Rehrl den Auslöser für die ersten einhundert Sprengschüsse in Ferleiten. Vier Jahre später lieferten die treibenden Kräfte dieses Straßenbaues, der Salzburger Landeshauptmann Franz Rehrl und der Techniker Franz Wallack, eine Sensation.  Mit einem adaptierten "Steyr 100"-Wagen gelang ihnen auf der Bautrasse die erste Alpenüberquerung in einem Pkw.
Dauerausstellung „125 Jahre Automobilismus“                                                                                         Seite 3
 
Nochmals ein Jahr später wurde die Großglockner Hochalpenstraße am 3. August 1935 eröffnet und tags darauf mit einem internationalen Auto- und Motorradrennen zünftig in Betrieb genommen.
 
Mit 120.000 Gästen hatten 1930 die Planer gerechnet, doch die touristische Attraktion dieser Straße zog 1938 bereits knapp 375.000 Besucher in 98.000 Fahrzeugen an.
 
Weitere Informationen finden Sie:
… über die Großglockner Hochalpenstraßen unter http://www.grossglockner.at
… über die int. Großglockner Rennen unter http://www.reisemosaik.at/Grossglocknertrophy/Geschichte.html
 
Sowie bei
 
Mag. Kirstin Descho
Projekt "Die Erfolggeschichte des Automobils"
Großglockner Hochalpenstraßen AG
Rainerstraße 2
5020 Salzburg
Austria
T: +43 (0) 662/873 673-26
F: +43 (0) 662/873 673-13
 
 
 
Text zum honorarfreien Abdruck freigegeben
Belegexemplar erbeten

 

Von:
Veröffentlicht:

Weitere Kundenberichte

  1. Lohner L125 - Restaurierungsbericht
  2. Puch Maxi zu neuem Leben erweckt
  3. Mit 4 Stanglpuch nach Korfu
  4. DS50-L, schöner als neu
  5. Der alte Roller und das Meer
  6. Motorradausstellung der Brüder FRANZ
  7. Restaurierung 175 SV - Michael Niedermüller
  8. Meister Leistung
  9. RBO Reise 2016 - auf den Spuren Winetous
  10. RBO Reise 2015 - in die hohe Tatra
  11. Die Wiedergeburt einer Puch DS50
  12. Die Geschichte einer 50ccm DKW Rennmaschine
  13. Sind wir alle Verrückte?
  14. Meine DS50
  15. KTM Grand Tourist
  16. Speichenschloss für Puch 250 TF
  17. Großes Glück mit kleiner Maschine
  18. KTM Ponny Jägermeister Limited Edition
  19. Puch 200 mit Vergaser Fischer 19mm
  20. Hinterholzer - Puch
  21. Puch Roller im Wettbewerbseinsatz
  22. RBO Reise 2013
  23. Die Geschichte einer großen (Puch) Liebe
  24. Puch Monza 4S
  25. Puch 250 SGS Neugeburt in Frankreich
  26. Puch Rennmaschinen in Jugoslawien
  27. Puchsammlung in Köln
  28. Puch DS50: eine österreichische Erfolgsgeschichte
  29. Die Wiederauferstehung eines Puch RL 125
  30. BMW R35 perfekte Restaurierung durch einen Fachmann
  31. Gerhard Kubica mit Puch SR125 auf großer Fahrt.
  32. Amicale Puch Herbstausflug 2011
  33. PUCH MS25 Deutschland
  34. Eine Puch Allstate 175 erblüht zu neuem Leben
  35. Puch VZ50M (Puch Sabre)
  36. Die automobile Erfolgsgeschichte am Beispiel der Großglockner H
  37. Weihnachtsgrüße aus Deutschland mit Puch Rennmaschine
  38. Sportliche Sears Puch M125
  39. Puch MC 250 in Finnland
  40. KTM - in England restauriert
  41. Ausflug unserer französischen Puch Freunde von Amicale
  42. Puch 175 SV aus der Schweiz
  43. Puchsammlung aus Frankreich
  44. Jarno Saarinen-Replika Puch
  45. Heijo - von Hamburg bis nach Tegelen
  46. Der Berg ruft!
  47. Heinz - auf den Spuren von Max Reisch
  48. Reinhold und das Nordkapp

Notice: Only variables should be passed by reference in /www/htdocs/w0197ea3/rbo.at/application/controllers/CustomerReportsController.php on line 24